Skip to main content

Fliesenschneider Test

Wie findet man einen guten Fliesenschneider?

Die Frage nach der Professionalität eines Fliesenschneider Test entscheidet sich also nach eingehender Betrachtung aller Eigenschaften, wie Güteklasse, verwendetes Material, Konzept und Entwurf, Innovation und Ausprägung der Bauteile. Genau nach diesen Elementen richtet sich auch der Preis eines Modells.

Modell Schnittlängemax. FliesenstärkeLeistungVorteile Preis
1 kaufmann fliesenschneider test Kaufmann Topline Pro 720
bis zu 720 mm--

- für Präzise Fliesenarbeiten geeignet
- Super Schnitt und Bruch

364,90 € 387,95 €

DetailsKaufen
2 Fliesenschneider Hufa Fliesenschneidemaschine Hufa
----

196,95 €

DetailsKaufen
3 Fliesenschneider BTC 1250 Bester Handfliesenschneider Fliesenschneider BTC 1250
1250 mm--

- Anschlagwinkel in Millimetereinteilung mit integriertem Rollbandmaß
- Führungsschlitten mit verbesserter Kugellagerführung

355,00 €

DetailsKaufen
4 71Wmr3dp6PL._SL1500_ Fliesenschneidemaschine 1100W mit Laser
max. 600 mm-1100 Watt-

459,90 €

DetailsKaufen
5 Fliesenschneider Kaufen 2015 ATIKA ST 300 Radial
55mm---

569,90 €

DetailsKaufen
6 BOSCH HomeSeries PTC 470 Fliesenschneider BOSCH HomeSeries PTC 470
470 mm12 mm-

- sehr gut geeignet für Hobbyhandwerker
- auch bei großen Fliesen mehr als ausreichend

128,96 € 130,00 €

DetailsKaufen

Was versteht man unter einem Fliesenschneider?

Im Handel kann man heute zahllose verschiedene Materialien, wie Keramik und Stein erhalten. Da diese Materialien nicht nur in Größe und Form, sondern auch in Stärke und Widerstandsfähigkeit variieren, ist es für den Handwerker wichtig, immer das passende Werkzeug, den besten Fliesenschneider zur Verfügung zu haben. Wir haben Fliesenschneider Test viele Fliesenschneider für Sie aufgelistet. Hand Fliesenschneider sind Geräte, die unterschiedlich Groß ausfallen können und die durch einen Hebel funktionieren. An diesem Hebel ist ein speziell geschliffenes Metall-Rad montiert, dass häufig aus Wolfram- Carbid besteht. Dieses Rad kann die gewünschten Materialien schneiden. Nach dem Schneiden kann man durch ein Spaltsystem das Material zertrennen und in die erwünschte Position bringen.

Die ersten Maschinen dieser Art waren äußerst widerstandsfähig und konnten sowohl zum Schneiden von Böttgersteinzeug, aber auch bevorzugt für starke und überaus robuste Fliesen verwendet werden. Fliesenschneider Test – ist der Zeit und mit der Entwicklung neuer Materialien und Techniken, wurden auch neue Modelle des Hand Fliesenschneiders angefertigt, die sich durch weniger Gewicht, leichtere Handhabung und technische Innovation auszeichnen. Diese neuen Modelle ermöglichen es eine Vielfalt von Fliesen bequem zu schneiden: Ob Böttgersteinzeug, Grobsteinzeug, harte Keramik, Glas oder Mosaikplatten, egal in welcher Größe und Dicke.

Jeder Heimwerker nutzt fast immer ein Fliesenschneidegerät, dass saubere und präzise Ergebnisse erzielt, somit ist ein Fliesenschneider Test unverzichtbar, um ein gutes Gerät zu finden. Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, gibt es zwei Methoden. Bei der einen werden die Fliesen angeschnitten und dann gespalten, bei der anderen werden sie durch ein Schneiderad komplett zerschnitten. Also steht man vor der Wahl, zwischen zwei verschiedenen Arten der Fliesenschneider. Im Umgang mit beiden Arten ist höchste Priorität, die Fliesen exakt zu schneiden. Daher ist an fast jedem Modell ein Bandmaß montiert. Dadurch kann die Fliese so in das Fliesenschneidegerät gelegt werden, wie man sie zertrennen möchte. Für die Arbeit mit einen Fliesenschneider ist auch Übung nötig, sodass die ersten Ergebnisse vielleicht noch zu ungenau ausfallen oder zu zeitaufwendig sind. Doch mit jedem Schnitt wird die Arbeit effizienter und das Ergebnis qualitativ hochwertiger – somit ist der Fliesenschneider Test sehr wichtig.

 

Die richtige Werkzeugwahl für das Bearbeiten von Fliesen

Entgegen üblicher Behauptungen ist das Schneiden von Fliesen eine Aufgabe, die sich auch von Laien mit Leichtigkeit meistern lässt. Vorab sollte man nur klären, welche Geräte man dafür benötigt und welche sich am besten dafür eignen. Für die Wahl des Werkzeugs benötigt man genauere Informationen zu Maßen und Stärke der gegebenen Fliesen. Die Bearbeitung kann mit einem einfachen Glasschneider, einem geeigneteren Handfliesenschneider oder einem noch professionelleren elektrischen Fliesenschneider vorgenommen werden. Natürlich sollte man sich am besten für einen Fliesenschneider, egal welcher Art entscheiden. Allerdings sollte man sich nun die Frage stellen, ob man das Werkzeug für einen Einzelfall in der Heimarbeit oder regelmäßig benötigt. Ist es sinnvoll sich ein hochwertiges aber auch teures, elektrisches Modell anzuschaffen oder genügt ihnen ein einfacherer und günstigerer Hand Fliesenschneider?

Die Arbeit mit einem elektrischen Fliesenschneider

Im Laufe der Zeit wird man immer mal wieder vor der Aufgabe stehen sein Bad neu zu fliesen. Kauft man sich also einmal ein professionelles Gerät, wird es einem jedes Mal aufs Neue diese Aufgabe erleichtern. Geizen sie also nicht mit dem nötigen Kleingeld, wenn andernfalls die Qualität darunter leidet.

Wie genau hantiert man mit einem Fliesenschneider?

Um die robusten Fliesen zu durchtrennen, muss jeder Fliesenschneider über ein bestimmtes Schneiderad aus Metall verfügen. Dieses Rad ist der wichtigste Bauteil eines Fliesenschneiders. Dieser Bauteil schneidet in die glatte Oberfläche der Fliesen ein, zertrennt sie jedoch nicht vollständig. Diese oberflächliche Bearbeitung der Materialien unterscheidet den Handfliesenschneider vom elektrischen Fliesenschneider.

Zusammenfassend nun noch eine kurze Anleitung für die Arbeit mit dem Fliesenschneider:

Zuerst wird dass Schneiderad auf die glatte Glasuroberfläche gepresst und auf einer geraden Linie über die Fliese geführt. Um einen präzisen Schnitt zu gewährleisten wird dieses Rad entlang einer Führungsschiene bewegt. Entlang der Schnittlinie entsteht nun ein exakter und filigraner Einschnitt, der auch Bruchkerbe oder Sollbruchstelle genannt wird. Bei Hand-Fliesenschneidern kann eigentlich gar nicht die Rede vom Schneiden sein, da die Fliesen nur angeritzt und gebrochen werden. Trotzdem wird diese Bezeichnung auch für diesen Fall beibehalten.

Das Spaltsystem des Fliesenschneiders

An der, durch das Schneiderad entstandenen Bruchstelle soll die Fliese nun getrennt werde.
Für diesen Schritt kann man das Spaltsystem am Fliesenschneider oder ein anderes Werkzeug, wie eine Zange verwenden. Die Wahl der Methode richtet sich hierbei nach der Beschaffenheit der Fliesen. Wenn möglich kann die Fliese natürlich auch ohne Werkzeug und durch bloßen, eigenen Kraftaufwand zertrennt werden. Nutzt man das Spaltsystem des Fliesenschneiders, muss man die Fliese an die Kante der Fliesenschneidegeräts legen. Dann übt man mit dem Spaltsystem, über einen Hebel Druck auf die Bruchstelle aus und spaltet so den Werkstoff. Hat man keinen Fliesenschneider Test zur Hand, kann man alternativ auch einen ähnlich funktionierenden Glasschneider verwenden. Wegen immer neuen und vor allem größeren Designs und Entwürfen auf dem Fliesen- Markt gestaltet sich das Fliesenschneiden immer komplizierter. Wenn auch vor einiger Zeit noch Maße von 15 mal 14 cm noch üblich waren, erobern Fliesen mit großen Maßen heute den Markt. Das Scheiden von Fliesen mit gewöhnlichen Maßen sollte keine Schwierigkeiten machen, doch sobald man vor der Aufgabe steht Fliesen zu schneiden die einen Meter lang und einen Meter breit sind, wird die Aufgabe zur Herausforderung. Sie entwickeln, immer der aktuellen Marktsituation angepasstes Werkzeug, das die Bearbeitung von allen Fliesen ermöglicht.

Welche ist die beste Technik um den Einschnitt am Werkstoff bei Nutzung eines Hand-Fliesenschneiders zu perfektionieren?

Auf diese Frage gibt es keine exakte Antwort, da dieses Thema einer eingehenden Betrachtung aus mehreren Perspektiven bedarf. Fliesenschneider Test ist sehr wichtig für Handfliesenschneider. Man unterscheidet auch in die beiden Einschnitt- Methoden „Schub“ und „Zug“, damit die verschiedenen Techniken und Eigenarten des Handwerkers berücksichtigt werden. Die besten Modelle unter den Fliesenschneidern sind mit einem justierbaren Winkelmesser versehen, damit Schnitte vorgenommen werden können, bei denen ein gewisser Winkel erwünscht ist.

Im Folgenden werden die wichtigsten Pro- und Contra- Argumente der beiden Schnittarten aufgezählt:

Bei der Nutzung eines Hand-Fliesenschneiders mit „Schub“
Die wichtigsten Pro Argumente:

    • die natürliche Haltung des Arms beim Schneiden und der ergonomisch geformte Griff für besonderen Komfort
    • Mit dieser Technik kann die Platte am Ende des Einschnittes gespalten werden und muss nicht neu ausgerichtet werden
    • Bei einem Maß der Fliesen von über 50/60 cm fungiert das Werkzeug als Verlängerung des Arms und der Schnitt kann ohne Unterbrechung oder Bewegung beendet werden

Die wichtigsten Contra Argumente:

  • Das nötige Winkelmaß für das Anpassen steht dem Fliesenleger nicht unmittelbar zur Verfügung

Bei Nutzung eines Hand-Fliesenschneiders mit „Zug“
Die wichtigsten Pro-Argumente:

  • das Winkelmaß steht dem Fliesenleger unmittelbar zur Verfügung

Die wichtigsten Contra-Argumente:

  • der Griff ist nicht ergonomisch und durch die unnatürliche Haltung des Arms wird dieser unnötig belastet
  • erfordert mehr Kraftaufwendung bei der Bearbeitung ungleichmäßiger Strukturen oder besonderer Oberflächen
  • Um am Bruch zu spalten muss dass Werkzeug verschoben und neu ausgerichtet werden

Natürlich ist offensichtlich, dass beide Methoden gleichermaßen positive und negative Aspekte mit sich bringen. Die Entscheidung welche Methode genutzt wird muss der Fliesenleger also Situationsabhängig treffen.